Einmal komplett NY sehen in 7 Stunden

Hallo zusammen,
ich war gestern mit Lena und Takwin in New York unterwegs gewesen. Wir sind zunä#chst zum “Ground Zero” gefahren. Und wenn man direkt davor steht ist es schon ein bisschen “mulmig”. Denn wenn man sich vorstellt, wie man in einem der Hochhäuser arbeitet, die in der Umgebung sind und das alle mit ansehen muss. Naja.
Anschließend sind wir dann in den “Financial District” gegangen- quasi zur Wall Street. Von da aus sind wir dann Richtung”China Town” gegangen. Und es ist echt unglaublich. In diesem Viertel leben wirklich nur Asiaten, es gibt nur asiatische Läden. Klar wusste ich das auch vorher, aber so etwas “live” zu sehen ist immer was anderes. Wir waren dann vor Ort noch was essen und TakWin (der chinesische Wurzeln hat) hat mir beigebracht wie man richtig chinesisch isst. Was mir doch Spass gemacht hat.
Von da aus sind wir dann ins “Little Italy”gegangen- und im Vergleich zu “China Town” ist Little Italy wirklich sehr sehr “little”. Aber trotzdem interessant. Lustig war, dass alle Hydranten in grün weiß rot gestrichen waren.
Als letztes Viertel haben wir uns dann das”Soho-Viertel”angeguckt- ein Künstler und Einkaufsviertel. Und nach knapp 7 1/2 Stunden waren wir dann wieder im Hotel.
Abends sind wir dann noch in ein Kneipenviertel gefahren. Soweit war alles gut, leider ist Lena die mitkam noch nicht 21. Das heißt, wir brauchten ein bisschen Zeit, bis wir endlich einen Laden gefunden hatten, in dem das Alter nicht kontrolliert wurde. Der Laden war sehr klein und schummrig, aber super. Das Problem war, dass irgendwie alle Läden gegen 3.30/4.00 Uhr schließen. Die Nacht war also doch relativ kurz.
Heute fangen wir dann an mit der Simulation. Nervös bin ich noch nicht. Wird aber mit Sicherheit im Laufe des Tages kommen.
Jetzt werde ich ein bisschen ins Fitnessstudio und mich dann vorbereiten!
Adios

Tags: