Expertenhearing an der Universität Duisburg-Essen

An der Universität Duisburg-Essen sprechen wir nun auch global. “DuEMUN speaks global” ist das Motto der neuen Vortragsreihe, die regelmäßig vom DuEMUN e.V. organisiert wird.

Bei der ersten Veranstaltung “Gewaltkonflikte und Probleme des Wiederaufbaus in Afghanistan ” “Ziele und Herausforderungen der deutschen Außen- und Entwicklungspolitik” diskutieren Karin Kortmann, MdB und Parlamentarische Staatssekretärin der Ministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Dr. Conrad Schetter vom Zentrum für Entwicklungsforschung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Die beiden Experten stellen dabei praxisnahe Erfahrungen und fundierte Berichte über die aktuelle Krisenregion vor. Prof. Dr. Tobias Debiel, der die Veranstaltung moderiert, bezeichnet den Afghanistan-Konflikt als einen der “am schwierigsten zu lösenden aktuellen Gewaltkonflikte. Die Veranstaltung bietet den Studierenden der Universität Duisburg-Essen die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die aktuelle Politik der Bundesregierung zu informieren und mit einer Vertreterin de Bundesregierung zu diskutieren.”

Die Veranstaltung dient auch der Vorbereitung zur IV. DuEMUN. Für die Eröffnungsveranstaltung haben bereits I.E. Frau Prof. Maliha Zulfacar, die Botschafterin der Islamischen Republik Afghanistan; Mr. S.M. Burhanul Islam, Generalkonsul der Islamischen Republik Pakistan; Oberstleutnant Uwe Nowitzki, Prof. Radtke, der neue Rektor unserer Universität und Prof. Bäcker, Dekan des FB Gesellschaftswissenschaften, zugesagt.

Der Öffentliche Vortrag mit der anschließenden Diskussionsrunde findet am Dienstag, 15. April 2008, von 10 bis 12 Uhr, in SG 135, an der Geibelstrasse 41 statt.